Verein

Wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft, der Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensmodellen angehören. Für ein friedliches Zusammenleben und sozialen Zusammenhalt ist gegenseitiges Verständnis elementar.

Es gibt verschiedenste Personengruppen, mit denen eine Mehrheit der Menschen im Alltag kaum je in Kontakt kommt und gegenüber denen vielleicht auch Berührungsängste oder gar Vorurteile bestehen. Die Living Library Zürich baut durch offene Begegnungen Brücken und fördert eine differenziertere Auseinandersetzung mit fremden Lebenswelten.

Durch den organisierten Austausch können die Besucherinnen und Besucher den «lebenden Büchern» direkt Fragen stellen, die sie persönlich interessieren und die über die Stereotypisierungen hinausgehen. Die Veranstaltungsform der Living Library steht damit im Zeichen der Offenheit und des persönlich vermittelten Wissens.

Die Living Library Zürich wurde 2010 ins Leben gerufen. Die Initianten brachten das Veranstaltungsformat von Istanbul erstmals nach Zürich. Als Schweizer Organisation hat sie seither viele andere Organisationen beraten, die heute ähnliche Veranstaltungen anbieten.

Anfang 2019 haben die Initianten den Verein «Living Library Zürich» gegründet. Der Verein führt mindestens einmal jährlich eine öffentliche Veranstaltung durch und will andere Organisationen inspirieren, neue Formen der Begegnung zu schaffen. Auf Anfrage organisieren die Verantwortlichen auch Veranstaltungen im Auftrag von Dritten.

Der Verein setzt sich insbesondere für eine umsichtige Selektion der «Buchtitel», die eine breite gesellschaftliche Diversität abbildet, und für eine sorgfältige Vorbereitung der teilnehmenden «lebenden Bücher» ein.

Verein Living Library Zürich
Kalkbreitestrasse 6
8003 Zürich

Clearing-Nr. 700
Postkonto 80-151-4
IBAN: CH33 0070 0114 8026 6818 8